Ludwig Wittmann Sieger beim diesjährigen Schafkopfrennen

Veranstaltungen

Schafkopfturnier 2006: Siegerehrung durch Christian Tauer und Wilfried Holzapfel

Mit insgesamt 90 Punkten konnte sich am vergangenen Samstag, den 25. November, der Lentinger Bürgermeister Ludwig Wittmann den ersten Platz beim 28. Schafkopfturnier der Lentinger SPD-Fraktion im Gasthaus Grabmeier sichern. Nicht ganz so erfolgreich war der Bruder des Bürgermeisters, Sepp Wittmann: Mit -201 Punkten durfte er die "Rote Laterne" für den letzten Platz mit nach Hause nehmen.

In insgesamt sechs Partien á zwei Runden mit der "Kurzen" wurde dieses Jahr der Hauptpreis, 100 Euro in bar, herausgespielt. Den zweiten Platz, einen Gutschein über eine Gans im Wert von 40 Euro, konnte sich Hans Grail sichern. Der dritte Preis, ein Gutschein über zwei Tragl Bier bei Getränke König, ging an Heinz Lauterbach. Fraktionsvorsitzender und Schirmherr der Veranstaltung, Wilfried Holzapfel und Ortsvereinsvorsitzender Christian Tauer gratulierten den Bestplatzierten zu ihren Ergebnissen und Preisen. Die Leitung des Schafkopfturniers übernahm der Lentinger SPD-Gemeinderat Ludwig Grail.
Einzelplatzierungen:
  1. Wittmann, Ludwig
  2. Grail, Hans
  3. Lauterbach, Heinz
  4. Winkler, Dieter
  5. Wittmann, Helmut
  6. Winkler, Günther
  7. Hierl, Josef
  8. Heigl, Heribert
  9. Patrick, James
  10. Brumm, Erwin
 
 

Aktuelles

Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht "Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen" ist in seiner Kernaussage falsch,

Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon - der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete -