Kultur und Unterhaltung bei der Weinfahrt 2006

Arbeitsgemeinschaften

Weinfahrt 2006 der AG 60plusEin Teil der Reisegruppe vor der Würzburger Residenz

Die jährliche Weinfahrt der AG 60plus der Lentinger SPD und der AWO Lenting entwickelt sich zum Geheimtip: Nicht nur Kultur-, sondern auch Tanzfreunde kommen bei den von Alfred Schlachtmeier organisierten Fahrten auf ihre Kosten.

Ziel der diesjährigen Reise waren die Residenzstadt Würzburg und -bereits von der letzten Reise bekannt- das Gasthaus "Zum weißen Lamm" in Sommerach am Main.

Nach einer gut zweistündigen Fahrt teilten sich die gut 40 Reiseteilnehmer in zwei Gruppen auf. Während die einen in einer lockeren Wandertour die Festung Marienberg erkundeten, besichtigte der andere Teil die Residenz mit ihrem Hofgarten.
Daneben wurde ausgiebig die sehenswürdige Würzburger Altstadt erkundet, die mit ihren unterschiedlichen Baustilen und prächtigen Bauten Besucher aus aller Welt anzieht.

Nach einer kurzen Weiterfahrt nach Sommerach, idyllisch gelegen auf einer Maininsel, kehrten die Teilnehmer zum gemütlichen Teil des Abends in das Weinlokal ein. Neben regionalen Spezialitäten aus der Küche wurde natürlich auch der junge Wein verköstigt. Mit dem Alleinunterhalter Adi aus Schrobenhausen tanzte die Menge sich schließlich vergnügt in den Abend.

Die Heimreise, eigentlich geplant für 22 Uhr, wurde erst später angetreten. Für jeden der Teilnehmer war eigentlich klar: Nächstes Jahr sind wir wieder mit von der Partie!

 
 

Aktuelles

Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden. "Cum/Cum-Geschäfte, bei denen die Dividendenbesteuerung umgangen wurde, führten zu einem Steuerschaden in der Größenordnung eines zweistelligen Milliardenbetrags. Das Steuerschlupfloch wurde

Die Bundesregierung weitet das von der SPD-Bundestagsfraktion unterstützte Projekt "Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?" um eine sechste Modellregion aus und setzt damit neue Impulse für den Kulturtourismus im ländlichen Raum. "Deutschland verfügt über eine beeindruckende Kulturlandschaft. Seit Jahren boomt der Tourismus - vor allem in Großstädten. Ländlich geprägte Regionen haben