Nachrichten zum Thema Unterbezirk

Unterbezirk SPD verabschiedet Wahlprogramm

Das Wahlprogramm der SPD im Landkreis Eichstätt wird am Donnerstag, den 3. Januar 2008 um 19:00 Uhr im Gasthaus Krone vorgestellt. Nach der Begrüßung durch den stv. Unterbezirksvorsitzenden Wolfgang Löffler und dem Grußwort von Oberbürgermeister Arnulf Neumeyer wird Sven John, Vorsitzender der SPD im Landkreis Eichstätt und Landratskandidat, das Wahlprogramm erläutern. Anschließend wird über das Programm auf dem SPD-Unterbezirksparteitag abgestimmt.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 30.12.2007

 

Die neugewählte Vorstandschaft beim Fototermin Unterbezirk 100 Prozent für Sven John

Gut 50 Minuten dauerte der Bericht des Unterbezirksvorsitzenden Sven John über die in den vergangenen zwei Jahren geleistete Arbeit der SPD im Landkreis Eichstätt. Die Delegierten des Parteitages in Gaimersheim waren mit dem Vortrag und den Leistungen des Vorstands zufrieden: Einstimmig wählten sie Sven John auch für die nächsten zwei Jahre zum Oberhaupt der Landkreis-SPD.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 17.11.2007

 

Unterbezirk Sven John einstimmig zum Landratskandidaten nominiert - Kreistagsliste aufgestellt

Bei der Kreisdelegiertenversammlung am 21. Juli im Kasinger Sportheim nominierten die 99 Delegierten den Vorsitzenden der SPD im Landkreis Eichstätt, Sven John, einstimmig zum Landratskandidaten für die Wahl am 2. März 2008.
Ebenfalls einstimmig wurde die Kreistagsliste beschlossen. Diese stellt, wie auch bei der vergangenen Wahl, einen repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung, dar.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 28.07.2007

 

v.l.n.r.: Sven John, Ewald Schurer und Andreas Bohm Unterbezirk Bundestagsabgeordneter Ewald Schurer eröffnet Bürgerbüro in Eichstätt

Der Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer, der nach dem Tod von Hans Büttner die Region für die SPD betreut, ermöglicht die regelmäßige Öffnung des Bürgerbüros in der Pfahlstraße 8. Dadurch kehrt das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Bohm wieder beruflich nach Eichstätt zurück. Er erledigt anfallende Büroarbeit für den Bundestagsabgeordneten und ist für Bürgeranliegen dienstags von 12.30 bis 18.00 Uhr und freitags von 9.30 bis 13.30 Uhr zu erreichen. Auch der Abgeordnete schaut häufiger persönlich vorbei.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 18.02.2007

 

Unterbezirk SPD-Unterbezirk setzt voll auf Sven John

Der SPD-Unterbezirk Eichstätt setzt auch in den nächsten zwei Jahren voll auf Sven John. Vor zwei Jahren in Grösdorf hatte sich der Eitensheimer noch in einer Kampfabstimmung als Kreisvorsitzender durchsetzen müssen, am Mittwochabend beim Unterbezirksparteitag in Eichstätt war John für die Delegierten über jeden Zweifel erhaben. Von 99 Stimmen erhielt er satte 97. Für John als Chef der Landkreis-SPD, der auch auf oberbayerischer Ebene bereits maßgeblich an einem Arbeitsprogramm der Partei mitgearbeitet hat, dürfte das ein klares Signal für eine Landtagskandidatur im Jahr 2008 sein.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 22.10.2005

 

Reinhard Klimmt Unterbezirk Unbehagen an der Basis trotz "sozialer Pfeiler"

Diskussion mit Reinhard Klimmt beim SPD-Unterbezirk zur Fortschreibung des Grundsatzprogramms

Ein Fazit vorweg: Soziale Pfeiler in der Fortschreibung des neuen Grundsatzprogramms der SPD konnten das Unbehagen der Genossinnen und Genossen gegenüber den Phänomenen Globalisierung und zunehmender Kapitalismus nicht vollends verdrängen. Auch Reinhard Klimmt, der Gastreferent, blieb auf dem Boden: "Wir versuchen, möglichst viel von unseren Grundwerten zu erhalten." Der Saarländer, als Bundesverkehrsminister und Ministerpräsident in Erinnerung, erwies sich als interessanter und gewiefter Redner, der auch mit seiner fast eineinhalbstündigen Einstimmung auf das Thema "Fortschreibung des Grundsatzprogramms" alles andere als Langeweile verbreitete.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 13.11.2004

 

Unterbezirk "Rote Hummeln" bekennen seit zehn Jahren Farbe

Zehn Jahre, zehn Frauen und eine fünf Stunden lange Jubiläumsfeier. Viel Sitzfleisch brauchte, wer den "Roten Hummeln" gratulieren wollte. Am Samstagnachmittag begannen die Feierlichkeiten. "Alternative Politik" wollten die Initiatorinnen der "Roten Hummeln" 1994 machen. Statt mit Wahlkampfreden und Hochglanzbroschüren versucht man seitdem mit Kabarett auf alltägliche Probleme, Parteiprogramme und Fehler der "Konkurrenz" aufmerksam zu machen.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 13.05.2004

 

Unterbezirk Alternative zur Schließung der Teilhauptschulen

Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Sven John spricht sich für eine längere gemeinsame Schulzeit aller Kinder aus. PISA und andere Studien haben bewiesen, dass längeres gemeinsames Lernen, Integration statt Ausgrenzung, für mehr Schüler zu mehr Bildungschancen führt.

Irmgard Schittler, zuständig im Unterbezirk für den Bereich Bildung, fordert eine Ausweitung der Grundschule, welche die Jahrgangsstufen 1 bis 6 umfasst und die von allen Schülerinnen und Schülern gemeinsam besucht wird. Dies verhindert eine frühe und vorentscheidenden Selektion, und lässt genügend Zeit, individuelle Begabungen zu erkennen und zu fördern.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 06.04.2004