Nachrichten zum Thema Bildung

Rektor Schels erklärt den Besuchern das sogenannte flexible Klassenzimmer. Bildung Mittelschulstandort Lenting für die Zukunft gerüstet

Bei einer Führung mit dem Rektor der Grund- und Mittelschule Lenting, Herrn Willibald Schels, konnten rund 30 Mitglieder und Freunde der Lentinger SPD am vergangenen Montag, 13. Februar den Anfang diesen Jahres bezogenen Ersatz- und Erweiterungsbau der Grund- und Mittelschule Lenting in Augenschein nehmen.

Veröffentlicht am 14.02.2012

 

v.l.n.r.: Otto Eichiner, Ewald Schurer, Dr. Ursula Engelen-Kefer, Sven John, Prof. Rudolf Fisch, Prof. Jörg Althammer Bildung SPD besuchte Universität

Der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Oberbayern­SPD Ewald Schurer besuchte in Begleitung von Stadtrat Otto Eichiner, dem Eichstätter Unterbezirksvorsitzenden Sven John und der Bundestagskandidatin Dr. Ursula Engelen- Kefer die Katholische Universität Eichstätt.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 10.04.2009

 

Bildung Bildungspolitik der Staatsregierung ist von gestern

SPD-Landratskandidat Sven John weist die von Kultusminister Schneider im Bericht aus der Kabinettssitzung erhobenen Vorwürfe, die SPD blende mit der Forderung nach einer längeren gemeinsamen Schulzeit die Lebenswirklichkeit aus, zurück.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 29.12.2007

 

Bildung MdL Pfaffmann zu Besuch im Landkreis Eichstätt

Dem Landkreis Eichstätt stattete der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Ulrich Pfaffmann ab. Ein Besuch der Schule am Limes in Kipfenberg, der Realschule Kösching-Lenting standen ebenso auf dem Programm wie ein bildungspolitischer Abend in Eitensheim.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 23.11.2007

 

Bildung Landratskandidat Sven John fordert sofortige Abschaffung des Büchergeldes

Sven John attestiert dem zukünftigen bayerischen Ministerpräsidenten Beckstein einen schwachen und enttäuschen Start und wirft ihm eine plumpe Wahlkampfführung vor, die unerträglich und eine Verhöhnung der Eltern schulpflichtiger Kinder im ganzen Freistaat ist.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 19.09.2007

 

Bildung Schulen sollen lieber Kinder fördern als Geld einsammeln

Sven John fordert das Aussetzen des Büchergeldes für das Schuljahr 2007/2008. "Das Büchergeld ist und bleibt ein bürokratisches Monster und Abzocke. Den Aufwand, den die Schulen betreiben müssen, sollten sie lieber in die individuelle Förderung der Kinder investieren", stellt Landratskandidat Sven John fest. Der Bildungsweg bayerischer Kinder hängt immer stärker vom Geldbeutel der Eltern ab. Damit verschärfe sich die bereits vorhandene soziale Ungerechtigkeit in Bayern.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 15.09.2007

 

Bildung Schule muss wieder Spass machen - Bildungspolitische Veranstaltung in Mörnsheim

Mit Spannung wird erwartet, was der SPD-Unterbezirksvorsitzende Sven John, der "im wirklichen Leben" Sparkassenbetriebwirt ist, zu sagen hat. Nach der Begrüßung durch SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Hans Stöckl, steigt John gleich in das Thema ein. "Jetzt beginnt der Ernst des Lebens", so beginnt John und berichtet über den Schulalltag, wie er sich ihm darstellt.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 13.04.2007

 

Bildung Unterrrichtsgarantie und mehr Lehrer für Bayern

Unterbezirksvorsitzender Sven John zweifelt die heute von Kultusminister Schneider vorgelegten Zahlen zum Unterrichtsausfall an. "Für uns bedeutet Unterrichtsausfall: Der im Lehrplan vorgesehene Unterricht kann nicht gehalten werden. Die Staatsregierung bezieht nur ersatzlos ausgefallene Stunden in ihre Statistik ein. Außerdem ist der Erhebungszeitraum von zwei Wochen viel zu kurz, um eine verlässliche Aussage treffen zu können", erklärt der SPD-Unterbezirksvorsitzende.

Veröffentlicht von SPD-Unterbezirk Eichstätt am 14.02.2007

 

Aktuelles

Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine