Start der KommunalAbendAkademie

Kommunalpolitik

Neue Wege der Weiterbildung für kommunale Mandatsträger

Die Weiterbildung der kommunalen Mandatsträger und der künftigen Kandidaten, das hat sich das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung auf die Fahnen geschrieben. Nicht zentral in München, sondern Abendveranstaltungen vor Ort für alle Kommunalpolitiker und Interessierte, das ist dabei die Strategie des BayernForums.

Für den Start der Abendakademie kam MdL Dr. Thomas Beyer, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion in Begleitung von Horst Schmidt (BayernForum) nach Gaimersheim.

Unter den Teilnehmern befanden sich überwiegend Kommunalpolitiker aus Ingolstadt, die den Ausführungen von Dr. Thomas Beyer über das Zusammenspiel von Kommunal- und Landespolitik intensiv zuhörten. Themen wie die Ansiedlung von Unternehmen, das Mittelstandsförderungsgesetz, die Auswirkungen des Kindertagesstättengesetzes für die Kommunen oder der Verkauf von Kliniken durch die Landkreise, alle Gebiete wurden gestreift und von Dr. Thomas Bayer auf ihre Auswirkungen auf die Kommunen erläutert.

Bei der anschließenden Diskussion wurde deutlich, wie eng die Landespolitik mit der Kommunalpolitik verzahnt ist. Sven John, SPD-Unterbezirksvorsitzender im Landkreis Eichstätt, berichtete von den Überlegungen zu den Kombiklassen im Landkreis und über Auswirkungen für die Kommunen. Dr. Thomas Beyer (MdL) stellte sich den Fragen, hörte zu und gab Tipps für die Praxis in der Kommunalpolitik.

Fortgesetzt werden soll die KommunalAbendAkademie nun am 12.07.2006 in Gaimersheim mit dem Thema "Kommunalpoltik zum Anfassen und Begreifen". Aus dem Kreis der anwesenden Mandatsträger war zu hören, dass sie diese Möglichkeit der Weiterbildung auf jeden Fall weiter nutzen wollen, um sich für ihr Amt weiter zu qualifizieren.

 

Homepage SPD-Unterbezirk Eichstätt

 

Aktuelles

Alle Beschlüsse, Videos und mehr auf unserer Seite zum a.o. Bundesparteitag in Wiesbaden auf spd.de

Nach 155 Jahren wird die SPD erstmals von einer Frau geführt: Die rund 600 Delegierten des SPD-Parteitags in Wiesbaden wählten Andrea Nahles mit 66,35 Prozent zur neuen Parteivorsitzenden. Mit der Wahl setzt die SPD auch einen ersten Baustein für die Erneuerung der Partei: Mehr Diskussion, mehr Demokratie und: Erstmals seit ihrer Gründung 1863 steht eine