MdL Pfaffmann zu Besuch im Landkreis Eichstätt

Bildung

Dem Landkreis Eichstätt stattete der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Hans-Ulrich Pfaffmann ab. Ein Besuch der Schule am Limes in Kipfenberg, der Realschule Kösching-Lenting standen ebenso auf dem Programm wie ein bildungspolitischer Abend in Eitensheim.

Auch Zeit für den Landratskandidaten der Landkreis SPD, Sven John, nahm sich der Landtagsabgeordnete.

Im Donaukurier-Interview erklärte Pfaffmann, daß die flächendeckende Abschaffung der Teilhauptschulen als schweren Fehler. "Es gibt Regionen, wo Teilhauptschulen nach wie vor sinnvoll gewesen wären." Besser sei es deshalb, daß Landkreise und die Gemeinden entscheiden, wie sich die Schullandschaft zusammensetze.

Auch die Forderung Johns, das geplante Gymnasium in Gaimersheim als internationale Schule zu etablieren, unterstützt Pfaffmann.

 

Homepage SPD-Unterbezirk Eichstätt

 

Aktuelles

Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den "Jamaika"-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit "Trippelschritten" könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. "Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.

Laut einer aktuellen Schätzung sind in Deutschland etwa 860.000 Menschen wohnungslos, Tendenz steigend. Trotz wachsender Zahlen von Baugenehmigungen und fertiggestellten Wohnungen ist offensichtlich, dass sich der Ausstieg der öffentlichen Hand aus dem Wohnungsbau nun in steigender Wohnungsnot niederschlägt. "Die SPD-Bundestagsfraktion sieht dringenden Handlungsbedarf für mehr sozialen Wohnungsbau. Wir wollen deshalb den von Bundesbauministerin Hendricks eingeschlagenen