Bundestagsabgeordneter Ewald Schurer eröffnet Bürgerbüro in Eichstätt

Unterbezirk

v.l.n.r.: Sven John, Ewald Schurer und Andreas Bohm

Der Bundestagsabgeordnete Ewald Schurer, der nach dem Tod von Hans Büttner die Region für die SPD betreut, ermöglicht die regelmäßige Öffnung des Bürgerbüros in der Pfahlstraße 8. Dadurch kehrt das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Bohm wieder beruflich nach Eichstätt zurück. Er erledigt anfallende Büroarbeit für den Bundestagsabgeordneten und ist für Bürgeranliegen dienstags von 12.30 bis 18.00 Uhr und freitags von 9.30 bis 13.30 Uhr zu erreichen. Auch der Abgeordnete schaut häufiger persönlich vorbei.

Ankündigungen finden Sie rechtzeitig in der Presse. „Ich leiste durch die Ansiedelung meines Mitarbeiters einen wichtigen Beitrag für meine Betreuungsarbeit in der Region“ so Ewald Schurer (MdB).

Damit wird das Büro, das vom SPD Ortsverein, dem Unterbezirk, der Kreistags­fraktion und der Arbeiterwohlfahrt AWO getragen wird erweitert um auch einen Ansprechpartner vor Ort für Bundesthemen zu haben. Alle Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit hier ihre Anliegen persönlich vorzubringen.

 

Homepage SPD-Unterbezirk Eichstätt

 

Aktuelles

Das ist gelebte Demokratie. Nach einer leidenschaftlichen und kontroversen Debatte hat der SPD-Parteitag den Weg frei gemacht für Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU. Über 3.000 Delegierte und Gäste haben in einer emotionalen Auseinandersetzung um den richtigen Weg für die SPD gerungen und das Für und Wider von Koalitionsverhandlungen mit CDU und CSU diskutiert. "Lebendige Demokratie", so beschrieb

Andrea Nahles im Interview mit der Welt am Sonntag Andrea Nahles bekräftigt die Notwendigkeit, die SPD zu erneuern. Dazu müsse man aber nicht in der Opposition sein. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de