Auch bei der 27. Lentinger Sonnwendfeier wurde wieder "gezündelt"

Ortsverein

Sonnwendfeier 2006: Christian Tauer, Clemens Dietl

Dem Vorsitzenden der Lentinger Sozialdemokraten, Christian Tauer, blieb es diesmal vorbehalten, den von Clemens Dietl und Helfern aufgerichteten Holzstoß nebst deutungsvoller Strohpuppe zu entzünden.

MdL Achim Werner mußte sich bereits zu früherer Stunde zu einem weiteren Termin verabschieden, und MdB Ewald Schurer sowie SPD-Unterbezirks-Vorsitzender Sven John rückten erst zu späterer Stunde, von anderen Veranstaltungen kommend, an. Dennoch, auch dieses Jahr wurde die Sonnwendfeier der SPD Lenting wieder ein voller Erfolg.

Bei Alkoholfreiem, Bier und Radler, wobei letzteres bei den hochsommerlichen, aber dennoch angenehmen Temperaturen den größten Zuspruch fand, Grillspezialitäten sowie Kas und Fisch (frisch aus Tönning an der Nordseeküste geliefert) ließen es sich die zahlreichen Gäste, auch die lokale Prominenz aus Politik, den Lentinger Vereinen und der Kirche, gut gehen.

Gewohnt gute Unterhaltung boten auch die Lentinger Musikanten Zita und Toni nebst Gitarrist, und die zahlreich anwesenden Kinder und Jugendlichen ließen sich das von SPD-Gemeinderat Wilfried Holzapfel verteilte und von Ewald Sager spendierte Eis schmecken.

Obwohl eigentlich die letzten Gäste gegen Mitternacht "Servus und Pfüagod" sagten, konnten sich noch zwei jugendliche Lentinger Spätheimkehrer aus der örtlichen Discothek "A9" von der Qualität der Speisen und Getränke überzeugen: Kurzerhand wurde einfach nochmal flott der Grill und die Zapfanlage angeworfen, ein paar Steaks gebraten und ein paar Halbe eingeschenkt. Wenn das mal keine Bürgernähe ist!

 
 

Aktuelles

SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles kritisiert das Gegeneinander der Jamaika-Parteien. Und sie erklärt, was die SPD-Fraktion tun muss, um die Menschen wieder besser zu erreichen. Interview mit Andrea Nahles von der Funke Mediengruppe auf spdfraktion.de

Bundeskanzlerin Merkel und FDP-Chef Lindner haben zur Digitalisierung Deutschlands in den letzten Monaten große Ankündigungen gemacht. Davon ist bei den "Jamaika"-Sondierungen wenig zu sehen, kritisiert Lars Klingbeil, netzpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Mit "Trippelschritten" könne Deutschland seinen gewaltigen Rückstand nicht aufholen. "Im Bereich Digitalisierung wagt Jamaika keinen großen Wurf. Das Zukunftsthema Nummer eins wird wie ein Randthema behandelt.